01.10.2021 Claudia Koreck (DE)

Auf die Freiheit Tour 2021

Freitag, 01. Oktober 2021, 19:00 Uhr, Zauberberg Passau Support: tba

PREISE

VORVERKAUF: 25,00€ (exkl. Gebühren)

ABENDKASSE: 29,00€ SUPPORTER-TICKET: +2,00€ (Spendenvorschlag)

STUDENTEN*/MUSIKFÖRDERVEREIN-MITGLIEDER*: -2,00€ (auf den Abendkassenpreis)


*nur bei Vorlage eines gültigen Studentenausweises bzw. gültigen MFV-Ausweises



Auf ihrem zehnten Studioalbum feiert Claudia Koreck den Spaß an der musikalischen Vielseitigkeit: "Auf die Freiheit" zeigt die bayerische Singer-Songwriterin soexperimentierfreudig wie noch nie. Wahre Künstler sind frei. Frei von Schubladen, frei von Marketingplänen, frei von denEntscheidungen anderer. Claudia Koreck hat sich ihre Freiheit erkämpft und nie wiedernehmen lassen. Sie singt auf Bairisch, wenn sich das für sie gut anfühlt (angefangen mit ihremHit-Debüt "Fliang" 2007 bis zum aktuellen Album). Manchmal singt sie auf Hochdeutsch,manchmal auf Englisch, manchmal für Kinder. Wenn sie Lust hat, bringt sie ein Doppelalbum mit bairischen und englischen Songs heraus ("Holodeck", 2017), oder sie schreibt persönlich inspirierte Weihnachtslieder, die abseits vom Rote-Nasen-Kitsch direkt ins Herz gehen.


Freiheit bedeutet aber auch, Entscheidungen treffen zu müssen. "Nach den Konzeptalben ,Weihnachtsplatte' und ,Kinderplatte' habe ich mich gefragt: Was machst du als nächstes?", blickt die Traunsteinerin zurück, die Ende Mai 34 wird. Beflügelt vom Erfolg der Weihnachtsplatte samt Tour, war da zunächst die Idee eines Singer-Songwriter-Albums. Dann aber merkte sie, dass das nicht passte. "Ich wollte nach vorn", sagt sie, "vom Sound her was machen, was ich noch nicht gemacht habe. Denn eines ist mir wichtig: Ich möchte nicht langweilig werden".


Wenn nun im Sommer ihr mittlerweile zehntes Studioalbum erscheint, dann ist es wohl ihr experimentierfreudigstes. Passenderweise "Auf die Freiheit" betitelt, schlägt es in elf Stücken einen Bogen von der funky Disco-Nummer ("Katz und Maus") bis zum Gypsy-Folk ("Fremde Melodie"), vom bassgetriebenen "Vida Bonita" bis zum Trompeten-Reggae-Schelmenstück ("Bahamas"). Die überraschendste Nummer dürfte "Vegas" sein. Mit reduzierter Stimme und verstärktem Bass, mit treibendem Beat und einem Revue-Refrain im Abba-Stil verblüfft Koreck in einer neuartigen Fusion aus Bairisch und Billie Eilish.

Photos: Klaudia Koreck, Quelle: https://www.claudiakoreck.com/media


Wir lieben Live-Musik!


  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

PRESSE

PRESSECENTER